Meine Eindrücke zum Laufbandtraining

Wenn draußen kaltes Wetter oder gar Schnee das Laufen beeinträchtigen, kann das Training auf dem Laufband eine Alternative darstellen. Vereiste und unebene Wege bieten eine erhöhte Verletzungsgefahr, ein schnelleres Laufen schwer möglich.

Beim Training auf dem Laufband können das Lauftempo genau festgelegt und die Trainingsdaten leicht festgehalten werden. Die Leistungsentwicklung lässt sich auf diese Weise gut nachvollziehen. Durch das Einstellen von verschiedenen Steigungsgraden lässt sich auch ein Bergauf- und Bergabtraining simulieren.
Um den fehlenden Gegenwindeffekt auszugleichen stellt man beim normalen Laufen auf dem Band üblicherweise eine 1%-ige Steigung ein. Zudem bieten viele moderne Laufbänder Programme (Intervall) bzw. zusätzliche Möglichkeiten der individuellen Variation.

Am Ende des Trainings sollte immer ein langsames auslaufen (cooldown) stehen.

Advertisements