Reduktion auf 80% des Normalumfanges und 2 Stufen bei den Tempoeinheiten

Wieder wunderbares Wetter, super zum Laufen.

Die A-Sehne hat sich wieder ordentlich aufgeführt, nur die allergische Reaktion

auf die Behandlung mit der Salbe verursacht ein ziemliches Jucken.

Der Lauf über ca. 12 km im extensiven Bereich mit 5 lockeren Steigerungen a‘ 100 m war so richtig zum genießen. Jetzt wird es schön langsam wieder anstrengender. Die Umfangreduzierung bleibt noch auf „nur“ 80% vom Normalumfang, jedoch die Tempoeinheit wurde um eine Stufe verringert. Mal sehen wie es mit meinem Patienten da am rechten Beinende weitergeht.

Eines hat sich aber gezeigt, die  täglichen Übungen, exzentrisches Krafttraining nach Dr.  Karsten Knobloch, haben sich sehr sehr positiv auf die Achillessehne ausgewirkt. Ich werde dieses REHA-Programm in meinen tägliches Ablauf  als Prävention und fixen Bestandteil mit einbeziehen. 🙂

G-connect

Advertisements