Der 30er naht

29km extensiver Dauerlauf

Schon Morgens kam bei mir keine Stimmung zum Laufen auf, schon gar nicht, nachdem ich aus dem Fenster gesehen hatte. Grau in grau, Schneefall unwirklich.  😦 Trotzdem habe ich mich gegen Mittag aufgerafft und nach überstreifen mehreren Schichten meiner Laufutensilien mich aus dem Haus gequält.

Uahhh, das war gar nicht angenehm, lieber wäre ich heute auf dem Sofa liegen geblieben und hätte mir nur den Sport via TV reingezogen. Aber nein, ich will’s ja immer ganz genau wissen.  😉

Los gings auf meine Standardstrecke Richtung Wattens. Zwischen den Grünanlagen und Häusern war es ja noch halbwegs OK, aber kaum aus den schützenden Beton und Ziegelbauten raus, pfiff mir der sch… Ostwind um die Ohren. Bei 0-1°C keine vergnügliche Sache, da weiss ich was Besseres. Aber ich will ja nicht Jammern, denn es hat mich keiner gezwungen, das Vergnügen habe ich ganz alleine mir selbst zu verdanken.  😦

Zum Lauf selbst gibt’s nicht wirklich viel zum sagen, außer dass er mir wie eine kleine Ewigkeit vorgekommen ist. Selbst die mitgeführte Musik ging mir mit Fortdauer auf den Wecker, so dass ich nur noch nach Hause und unter die Dusche wollte.
Dies war mir aber erst nach gut 2:41:36 gegönnt. Das reichte halt grat für eine 5:39, aber dafür war diese TE sicher gut für meinen moroden Kopf. Der war nämlich von der gestrigen Studioeinheit ganz schön matsch.  😦

Morgen noch ein wenig Regenerieren und dann endlich wieder Arbeiten! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s