9. Innsbrucker Silvesterlauf 2009

Der diesjährige Silvesterlauf stand nicht unbedingt unter dem besten Sternen, habe ich mir doch schon vor Wochen einige Plessuren zugezogen.
Trotzdem ließ ich es mir nicht nehmen den Silvesterlauf

Start zum Silvesterlauf 2009

unter die Sohlen zu nehmen. Da ich mich sehr gut fühlte und ich mir  doch einiges erwartete,  wollte ich die paar KM voll gehen, also alles was derzeit aus dem Training heraus machbar ist aus mir herausholen. Das Ergebnis vom Vorjahr sollte doch zumindest etwas getoppt werden können.

Und los geht die Silvestergaudi

Die 23:36 auf den 5,3 km sollten fallen.

Dass das aber nicht ganz so einfach sein wird war mir allerdings schon bewusst, denn seit kurzem habe ich wieder etwas vermehrt Probleme mit meiner Achillessehne.

Mein Rücken machte überhaupt keine Probleme und die AS, ja die hat leider den Lauf nicht besonders gut geheißen, die spüre ich nun ziemlich stark. Es wird nicht ausbleiben, dass ich mir da etwas überlegen muss, auch wenn das eine längere Trainingspause sein wird.

Das Hauptziel für 2010 ist der Berlinmarathon, dem werde ich alles andere unterordnen und das Training mit Peter Greifs Hilfe entsprechend ausrichten.

Der Lauf selbst war begleitet von recht milden Temperaturen (+5°C) und Regen.

Tolle Kullisse

Die Strecke aber nicht allzu rutschig und sieht man von den Pfützen ab, gut zu laufen.

Wie ich schon zuvor erwähnt hatte, ich wollte zum Abschluss des Jahres doch nochmals ordentlich Gas geben und das ist mir auch ganz gut gelungen. Die letztjährige Bestzeit konnte ich um 58 Sekunden verbessern und steht somit auf 22:38.

Somit war klar, ich bin hoch zufrieden, auch wenn das Jahr 2010 nicht so beginnt wie ich es mir gewünscht und erhofft hatte, nämlich verletzungsfrei. 😦

G-connect

EUCH ALLEN EIN GUTES UND GESUNDES JAHR 2010

Advertisements