Der Trainingsalltag im Studio

Dass ich natürlich nicht ganz ohne Bewegung auskomme, na das war ja klar. Nur spielt sich jetzt alles mehr im Studio ab. Die dort auf mich wartenden Gerätschaften freuen sich schon riesig auf mich.

Endlich mal einer, der es nicht so sehr auf Muggis und vielen Kilos am Gerät abgesehen hat, sondern schon mit weniger Gewichten aber dafür vielen Widerholungen  zufrieden war. Mein Programm unterscheidet sich von der Hardcore-Truppe ganz ordentlich. Das was ich mir auflege, das reicht den Kleiderschränken nicht mal mehr für die große Zehe. 😉

Mein Trainingsprogramm

Legende
WH … Wiederholungen
Satzpause beträgt 2 Minuten … Pause zwischen den Wiederholungen
Serienpause beträgt 3 Minuten … Pause beim Übungswechsel
  1. Aufwärmen (10 – 20 Minuten)
    Ursprünglich wäre dafür das Laufband vorgesehen gewesen, aber daraus wird jetzt ja nix. Ich glaube, das Ergometer oder der Stepper sind auch ganz gute Geräte. 🙂
  2. Bauch
    • Situps Schrägbrett – 3 x 25 bis 30 WH
    • Beinheben am Gerät – 3 x 15 bis 20 WH
    • Bauchmaschine – 3 x 20 bis 25 WH mit 20 kg
  3. Rücken (Bizeps)/unterer Rücken
    • Rudern in Vorbeuge – 3 x 12 bis 15 WH mit 10 kg
    • Hyperextension – 3 x 20 WH
  4. Schulter
    • Nackendrücken Maschine – 3 x 12 bis 15 WH mit 5 kg
  5. Brust (Trizeps)
    • Bankdrücken Maschine – 3 x 12 bis 15 WH mit 25/30 kg
  6. Beine
    • Beinpresse liegend – 3 x 12 bis 15 WH mit 25 kg
    • Beinbeugen stehend – 3 x 12 bis 15 WH mit 10 kg
    • Beinstrecker – 3 x 12 bis 15 WH mit 5 kg
  7. Wade
    • Wadenmaschine stehend 3 x 12 bis 15 WH mit 13 kg

Der Zeitaufwand beträgt so zwischen 1,5 – 2 Stunden.

Je nach Fortschritt bei den Übungen, wird die Anzahl der Wiederholungen und das Gewicht entsprechend angepasst.

Advertisements