… mehr!

Derzeit bin ich noch mit den Aufbau meiner läuferischen „Normalform“ beschäftigt, dh die Umfänge meiner 4 Trainingseinheiten pro Woche sind auf 67% eingeschränkt und beim Tempo bin ich um 2 Stufen reduziert unterwegs. Rein von der Psyche her nicht gerade das was man sich wünscht, aber der Körper verlangt es und wie sich zeigt, macht sich dieser langsame Aufbau vom PG, nix vom Schleifer zu merken, bezahlt. 🙂

Trotzdem habe ich heute die „lange Runde“ von gestern nachgeholt und zugleich gedehnt. Denn gestern konnte ich mich bei Schneetreiben und saumäßigen Temperaturen bei gleichzeitigem unangenehmen Winden, nicht erwärmen. Das habe ich bei einer Wellnesseinheit in der Leutasch dafür umso extensiver gemacht! 🙂

Der Lauf heute war dafür bei super schönen Wetter möglich, die Temperaturen waren nicht zu kalt, aber der Wind blieb mir als einziger Wehrmutstropfen erhalten. Dem habe ich aber mit meiner Windstopperjacke getrotzt und so wurde die TE noch ein sehr sehr schöner Lauf. Schön im regenerativen Bereich. Was mich aber ein klein wenig verwundert hat, es lief total rund und locker und dabei relativ flott. Ohne große Anstrengung ging’s über die Piste.

Ab sofort wird es nun doch etwas härter, denn ab da ist meine Umfangreduzierung nur mehr 85% und beim Tempo habe ich auch meine Bremse etwas gelöst und bin von zwei auf eins runter gegangen.

G-Connect (GPS Aufzeichnung)
TE vom 07.03.2010

Advertisements