jetzt musst du schon richtig rennen.

Genau so lautete der Kommentar von PG für meine heutige Trainingseinheit. Na ja, mal sehen wie es wird. Stimmt schon, für einen ambitionierten spätberufenen Hobbyläufer, wie ich einer bin, sind KM-Zeiten unter 5 Minuten schon ein wenig anstrengender. 😉
Und der heutige Tempowechsellauf (TWL) über die 11 km (plus 3 km Ein-/Auslaufen) ist zwar  nicht unbedingt die megalange Einheit, sie ist jedoch sehr Abwechslungsreich, kann aber einen ganz schön mürbe machen. Nun, nachdem ich immer noch meine Reduzierung habe und erst vor kurzem um eine Erhöhung der Ruduzierung gebettelt habe, darf ich mich nicht beschweren. 🙂

Und ich beschwere mich auch nicht, nein ganz im Gegenteil. Zwar hatte ich Anfangs schon ein wenig Mühe, denn der wiedermal ganz ordentlich zur Sache gehende eiskalte Wind hat schön genervt! Aber nach dem zweiten Turn wars eine „gmahnte Wies’n“, wie wir tiroler so schön zu sagen pflegen. 🙂 Die TE konnte ich dann von den Vorgaben her sogar noch um einiges unterbieten. Vorgabe war ein Tempowechsel von 5:39 langsam bis 4:47 schnell. Und da war ich speziell beim schnellen Teil doch einige Sekunden schneller, ohne den HF- Bereich zu sprengen. Der blieb genau im vorgegebenen Bereich (obwohl mir dies eigendlich egal ist).

Summasummarum –> alles im grünen Bereich! 🙂 🙂 🙂

G-Connect (GPS Aufzeichnung)
TE vom 08.03.2010 – 85% U/ 1 TR

Advertisements