3 x 4000 m mit 2000 TP

So heute war es soweit, ich bin vom Aufbauplan mit Reduktion auf den Normalplan aber ebenfalls mit  einer Reduktion (80% vom Umfang u. 3 Tempostufen) umgestiegen. Zuerstmal wars ein großes AHA, nachdem ich den PG (Peter Greif) von meinem Umstiegswünschen verständigte. Das aha bezog sich auf den darauf zugesanten neuen Normalplan. Dieser war, durch mißverständliche Kommunikation und Nichtwissen meinerseits, ein Normalplan von 100% Umfang als auch Tempo, der aus derzeitiger Trainingssicht für mich zu heftig gewesen wäre. Kurzer Funk an PG und 10 Minuten später war ein machbarer Trainingsplan, eben der reduzierte Normalplan bei mir eingetrudelt.

Den 100% Normalplan hebe ich mir auf Mai auf ! 🙂

Trotzdem, jetzt wird wieder richtig gerannt, man muss sich nun doch mehr anstrengen. Das Training zuvor plätschert nur so dahin, eben ein Aufbauplan mit Bremse.

Meine heutige Trainingseinheit war die allseits beliebte 3×4000 m mit 2000 m TP in einer Zeit von 18:33 (4:38 min/km).

Das habe ich recht gut hinbekommen, ich hatte sogar noch das Gefühl, dass einiges mehr möglich gewesen wäre. Die Vorgabe konnte ich bei allen drei Wiederholungen um einiges (4-5 sek/km) unterbieten! 🙂

Der Puls war um einiges niederer als mir unser Zampano PG zugestanden hatte! 🙂

Das Bierchen wird heute schmecken! 😉

G-Connect
TE vom 17.03.2010 (red. Normalplan – 80% vU/3St)

Advertisements