Woche vom 22. – 27.03.02010

Eine Woche des tradtionellen Fastens von mir ist nun vorbei. Eine Woche der gar nicht so großen Entbehrungen, des Leidens oder gar des Verhungerns. Mitlerweilen ist es das 13zente mal, also kann man mit Fug und Recht sagen, ich bin da schon ein Profi. 😉

Die Trainingswoche hat dadurch kaum gelitten, ausser, dass ich die eine oder andere Trainingseinheit etwas angepasst habe. Das Laufen selbst war, wenn ich da mal den ersten Tag rausnehme,  trotz Gewichtsverlust von fast 4 Kilo ohne große übermäßige Einschränkungen möglich und hat kaum mehr Substanz gekostet.

Begonnen hat diese Woche mit einem schaumgebremsten TDL, den ich mir dazu eigens zurecht gelegt hatte. Gefolgt von einem extensiven Dauerlauf mit ein paar pulstreibenden Steigerungen. Der Lange durfte natürlich nicht fehlen, ebenfalls in veränderter Ausführung und zu guter letzt der sonntägige regenerative Dauerlauf, den ich aus Zeitmangel auf die Hälfte zurecht gestutzt habe.

In Summe waren es trotzdem fast 64 km, die allesamt gut machbar waren. Ab jetzt geht es wieder normal weiter. 😉

G-Connects
TE1 vom 22.03.2010
TE2 vom 24.03.2010
TE3 vom 27.03.2010
TE4 vom 28.03.2010

Advertisements