Eine Woche Training mit einem schönen Abschluss

Diese Woche war wieder in mehrer Hinsicht spannend.

Zum Ersten habe ich mich zum endgültigen Wiedereinstieg in den Normalplan, also ein Training ohne jeglicher Reduktion durchgerungen und zum weiteren stand ja der Frühlingslauf am Samstag vor der Tür. Beides Ereignisse, auf die ich sehr gespannt war.

Gespannt auf das, wie es mir nun ohne Schonung bei den TE’s ergehen wird und gespannt, wie wird es dem Markus bei seinem ersten HM-WK ergehen.

Angefangen habe ich am Montag die Woche ganz normal nach dem neuen Plan vom PG, ab Mittwoch bin ich dann aber auf den Einsatzplan von PG umgestiegen. Zwar modifiziert, denn der am Wochenende stattfindende HM war aus meiner Sicht nicht als Herausforderung angedacht, sondern stand ganz im Zeichen eines Tempomachens für Markus. Daher die Umsetzung des Einsatzplanes etwas toleranter. 😉

Das hieß für mich, dass ich die 3×2000 WL durchgeführt habe, nur weils so schön war, um einiges schneller als die Vorgaben waren. Am Freitag habe ich ebenfals etwas mehr gemacht, wobei das nicht wirklich erwähnenswert war. Zu guter letzt dann der gestrige HM mit Markus als mein Laufschatten (Bericht siehe weiter unten).

Heute bin ich dann noch in gemütlichem Tempo einen regenerativen gelaufen und habe mich noch über den gestrigen Lauf erfreud.

G-Connects
TE1 vom 05.04.2010 – TDL (IDL, keine Aufzeichnung, da im Studio am LB absolviert)
TE2 vom 07.04.2010 – WL (MDL)
TE3 vom 09.04.2010 – RDL
TE4 vom 10.04.2010 – IDL (Frühlingslauf – HM)
TE5 vom 11.04.2010 – RDL

Advertisements