Auf los geht’s los!

Neue Herausforderungen warten

Mit dieser Woche gehört nun das Faulenzen der Vergangenheit an, nixmehr Regenerieren! 😉

Den Start in meine Frühjahrsvorbereitung durfte ich sehr früh starten. Früh heisst nicht Tage, sondern bezieht sich auf den Trainingsbeginn. Eine Dienstreise verhinderte erfolgreich meinen gewohnten Trainingsablauf. Da war an abendliches Joggen nicht zu denken, Termine hatten Vorrang.

Was bleibt einem somit anderes übrig, als auf Zeiten auszuweichen, wo andere Menschen noch im Tiefschlaf sind. Ich muss gestehen, mir fiel es nicht gerade leicht, nach anstrengenden Tagen bis spät in den Abend hinein, morgens um 05°° aus den Federn zu klettern. Da war es schon notwendig, meinen iSH (innerer Schweinehund für jene die diese Abkürzung noch nicht kennen) zu überwinden. Sehr verlockend war da das warme Kisterl. 😉

Trotzdem rang ich mich durch und im Nachhinein war es eine super Sache und das Erlebnis, durch verschneite Waldstücke, Wege und entlang verschneiter Straßenführungen einer hell erleuchteten Stadt entgegen zu laufen, war einzigartig.

Jetzt nimmt das Training wieder seine gewohnten Formen an. Abendliche Quäleinheiten gefolgt von endloslangen Wochenend-TE’s, garniert mit zermürbender Tempoeinheiten und kräfteraubender Gewichteschupferei. 😉

Ich freue mich schon darauf! 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s