Etwas Vorsicht ist geboten

Gesundheit geht vor

Meine Bilanz für diese Woche war nicht schlecht, nein sogar recht gut, nur gesundheitlich gab es einen kleinen Einbruch. Schon seit gut 5-6 Tagen leide ich an einer leichten Verstimmung an den Bronchien. Keine Bronchitis im herkömmlichen Sinne, sondern ein leichtes Hüsteln und eine leichte Verschleimung.

Alles aber so, dass ich keinerlei sonstige Schwierigkeiten hatte. Die Tempoteile dieser Woche liefen alle planmäßig und das Zusatzprogramm, wie Krafttraining, Alternativtraining und Erholung waren an und für sich alle im grünen Bereich.

Einzig bei der Freitags-TE hatte ich mir kurz mal eine WE-Pause überlegt, um eben meinen Bronchien etwas Verschnaufpause zu gönnen. Das hat sich aber dann recht rasch zerschlagen, denn mein Laufkollege Markus bot einen gemeinsamen Lauf über die 35 km an und da konnte ich einfach nicht nein sagen.

Zudem hatte ich mir wegen der Indoor-TEs einen Laufsensor zu meiner 305er von Garmin zugelegt und da hatte ich dann die beste Gelegenheit, diesen ordentlich zu kalibrieren. Markus läuft ja auch Ferngesteuert mit GPS von Garmin. 😉

Dieser 35er war dann allerdings eine Angelegenheit der besonderen Art. Los sind wir am SA kurz nach 9°°, nach ein zwei Zwischenstopps wegen persönlichen Bedürfnissen, Trinken und dem Nachjustieren meines Sensors, waren wir recht flott am Wendepunkt angekommen. Das Zurücklaufen war dann durch den eiskalten Wind, den wir zuvor gar nicht bemerkt hatten, da er uns in den Rücken blies, doch um einiges unangenehmer.

Das dürfte dann auch einer der Gründe meiner nun beginnenden Beschwerden mit den Bronchien gewesen zu sein. Zunehmens wurde ich kurzatmiger, hatte immer mehr Probleme mit der Luft. Ganz schlimm waren dann die letzten 10 km, die ich ohne Unterstützung von Markus so nicht hinbekommen hätte. Wahrscheinlich wäre ich ausgestiegen und hätte mich, erstmalig, abholen lassen. So aber konnte ich mich über die Distanz retten.

Jetzt habe ich mir ein Laufverbot bis mindestens DI auferlegt. Eher werde ich erst am Mittwoch beginnen, je nach dem wie es mir geht. Eine komplette Pausenwoche halte ich auch für nicht ausgeschlossen. 😦

Bei der untenstehenden Bilanz ist der 35er als längster Lauf nicht ausgewiesen, da er durch die Kalibrierungstätigeiten gesplittet wurde.

Fortschrittsübersicht
Messung: 6 Aktivitäten
Distanz: 89,21 km
Durchschn. Distanz: 14,87 km
Max. Distanz: 20,00 km
Zeit: 07:44:57 h:m:s
Durchschn. Zeit: 01:17:29 h:m:s
Max. Zeit: 01:43:47 h:m:s
Ø HF: 126 bpm
Max. HF: 151 bpm
Ø Geschw: 11,5 km/h
Kalorien: 3.894 cal
Positiver Höhenunterschied:
Negativer Höhenunterschied:
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s