… welcher Leichtigkeit das heute ging! 🙂

Nun bin ich etwas paff!

Tagsüber hatte ich des Öfteren nur mit einem reg./ext. Lauf spekuliert, da ich gestern erst den 35er mit den 6k EB hinter mir hatte. Aber je später es wurde, desto mehr wollte ich den 18er durchziehen.

Rein optisch waren die Vorgaben am Trainingsplan schon Herausforderung genug, die Ansage von PG lautete 4:29 – 4:16, wobei ich mich an den 4:16 orientieren sollte. Respekt war bei mir genug vorhanden, zumal ja der Lange von gestern noch ein wenig nachwirkte. Aber andererseits dachte ich mir, was solls, probiere es umsteigen kannst du ja immer.

Und ich konnte es kaum glauben, ich war so gut drauf, so locker, dass ich eigentlich vom Staunen nicht mehr raus kam. Wie weggeblasen waren die etwas schwereren Beine. Es war unglaublich wie einfach das heute ging, bin immer noch verwundert und erstaunt! Ich musste in keiner Phase nur annähernd an mein Limit gehen, nichtmal beim letzten KM, den ich recht locker in einer 3:48 laufen konnte.

Jetzt wird mir doch ein wenig Bange! 🙂

Hier kurz die Zusammenfassung
Mo, 07.03.2011 – 18km TDL

Advertisements