Schön langsam geht mir die Luft aus

Mein vorletzter WK im Frühjahr, der 4. Lauf beim Innsbrucker Laufcup 2011. Eine nette kleine Veranstaltung, die bei ausgezeichgneten Bedingungen stattgefunden hat.

Die Strecke verlief der Innpromenade entlang, Start und Ziel war am Baggersee. Eigentlich hatte ich im Vorfeld fast schon mit einer Nichtteilnahme spekuliert, denn nach den drei sehr anstrengenden Konferenztagen in St. Ulrich a. Pillersee und dem verhauten Intervall am Mittwoch, war meine Lust gleich Null. Trotzdem habe ich mich aufgerafft und bin an den Start gegangen. Zum Glück, denn kaum war ich unter allen Läufern, da war das gewisse Prickeln schon wieder da und die Freude auf den bevorstehenden Lauf kam schlagartig.

Die Streckenlänge von 7800 m, ausgehend vom Areal des Baggersees, war in zwei Runden zu bewältigen. Ausser den zwei Brückenüberquerungen eine flache Strecke und einzig der obligatorische Wind war wieder vorhanden, aber das sind wir ja schon gewöhnt. Ansonsten ein perfektes Wetter, nicht zu warm und nicht zu kalt.

Belohnt wurde meine Überwindung mit dem 11. Gesamtrang, dem 2. Platz bei den M50 und zuguter Letzt mit einer neuen PB über 5 km.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jetzt aber merke ich doch schön langsam, dass meine Reserven sich dem Ende zu neigen und es mir nun schon recht schwer fällt mich entsprechend zu motivieren. Nichts desto trotz gibt es noch am 03.07.2011 den HM im Pitztal und da gilt es jetzt vernünftig mit den verbliebenen Resourcen Haus zu halten. Denn dort werde ich nochmals versuchen meine HM-PB zu verbessern. Das wird zwar extrem schwierig, denn der Rhytmus ist mit Sicherheit etwas durch meinen Motorradurlaub auf Korsika gestört, den ich eine Woche zuvor hoffentlich genießen werde können. 🙂

Aber ich baue auf meine WK-Qualitäten und den motivierenden Feeling am Start! 😉

Ergebnisliste vom Laufcup

Advertisements