Ungewissheit dominiert(e)

Ja, so kann man es am besten beschreiben, vieles ist nach der Synkope (Bewusstlosigkeit) noch im Ungewissen, aber eines ist zu 99% sicher, organisch passt alles!

Derzeit geht’s von einer Untersuchung zur nächsten, allesamt mit besten Befunden. Gut und doch schlecht. Jeder dem so etwas passiert der will wissen was los ist, was die Ursache, was Sache ist. Egal ob es einem gefällt oder nicht, nur in meinem Fall scheint es doch schwieriger zu werden.

Beruhigend war schon mal mein Totalcheck in der Notfallambulanz, da keine nur irgendwelche Anzeichen von Anomalien, Schlaganfall, Herzinfarkt oder sonstwelcher Beschwerden anliegen. Alle meine Befunde sind bestens, trotzdem hat es mich umgehauen! 😦

Jetzt, heute nachdem ich gestern den Belastungstest beim Internisten hinter mich gebracht hatte, geht’s mir mental wieder ganz gut. Nicht optimal, aber gut, denn auch da nur beruhigende Worte kamen, keinerlei Ausreisser, Extratouren am Herzen oder sonderbare Blutdruckwerte, wieder ein Bilderbuchbefund.

Jetzt geht es natürlich weiter, denn so kann und will ich dies nicht stehen lassen. Der nächste Schritt ist für den 15.12. fixiert. Dort wird mir auf der Uniklinik ein 24h EKG verpasst und sofort im Anschluss daran, also am 16.12. ein weiterer Test, der Kipptischtest (Wikipedia) durchgeführt.

Nach Freigabe durch den Arzt kann ich wieder trainieren. Somit bin ich heute schon wieder bei herrlichem Wetter gemütlich umhergestiefelt.

Advertisements