Die Tage danach

Ungewissheit dominiert(e)

Ja, so kann man es am besten beschreiben, vieles ist nach der Synkope (Bewusstlosigkeit) noch im Ungewissen, aber eines ist zu 99% sicher, organisch passt alles!

Derzeit geht’s von einer Untersuchung zur nächsten, allesamt mit besten Befunden. Gut und doch schlecht. Jeder dem so etwas passiert der will wissen was los ist, was die Ursache, was Sache ist. Egal ob es einem gefällt oder nicht, nur in meinem Fall scheint es doch schwieriger zu werden.

Beruhigend war schon mal mein Totalcheck in der Notfallambulanz, da keine nur irgendwelche Anzeichen von Anomalien, Schlaganfall, Herzinfarkt oder sonstwelcher Beschwerden anliegen. Alle meine Befunde sind bestens, trotzdem hat es mich umgehauen! 😦

Jetzt, heute nachdem ich gestern den Belastungstest beim Internisten hinter mich gebracht hatte, geht’s mir mental wieder ganz gut. Nicht optimal, aber gut, denn auch da nur beruhigende Worte kamen, keinerlei Ausreisser, Extratouren am Herzen oder sonderbare Blutdruckwerte, wieder ein Bilderbuchbefund.

Jetzt geht es natürlich weiter, denn so kann und will ich dies nicht stehen lassen. Der nächste Schritt ist für den 15.12. fixiert. Dort wird mir auf der Uniklinik ein 24h EKG verpasst und sofort im Anschluss daran, also am 16.12. ein weiterer Test, der Kipptischtest (Wikipedia) durchgeführt.

Nach Freigabe durch den Arzt kann ich wieder trainieren. Somit bin ich heute schon wieder bei herrlichem Wetter gemütlich umhergestiefelt.

Advertisements

6 thoughts on “Die Tage danach

  1. Hi Christian,

    dadurch, dass ich momentan selbst etwas im Stress bin vor Weihnachten und durch den neuen Job, ist mir völlig entgangen, dass Du diese Synkopen hattest. Ich wünsche Dir, dass bei der Kipptischuntersuchung herauskommt, was dafür die Ursache ist.
    Zumindest darfst du ja schon wieder ein wenig joggen, aber das ist ja nicht das, was Du willst.
    Wenn Du wieder auf dem Damm bist, bzw. weißt was Dir fehlt, bräuchte ich Deine Hilfe als Tyroler.
    Wir gehen mit 6 bis 8 Kollegen, einmal pro Jahr für 3 bis 4 Tage Skifahren. Am liebsten nach Ischgl. Dieses Jahr bin ich dran mit dem Organisieren.
    Ist nur sau schwer ein Hotel zu finden, da alle ungern nur drei Übernáchtungen vergeben wollen und dann eine angefressene Woche haben, vielleicht hättest du einen Geheimtipp ?

    Man schreibt sich !

    LG

    Martin

  2. Gibt es was Neues, Christian? Wenn ich das im km-König bei GREIF richtig sehe, läufst du weiter. Aber keine Einträge, auch hier nicht :-(, das heißt wohl, es sind eher Jogging-Einheiten als irgendwas Qualitatives. Das macht mir doch ein wenig Sorgen! Weil, freiwillig reduzierst du dein Pensum und dein Tempo nicht, sondern nur wenn der Körper streikt…
    Ich hoffe, das sind nur Vorsichtsmassnahmen und du bekommst bald komplette Entwarnung von den Dottores!!!
    ALLES GUTE wünscht dir
    Andreas.

    1. Hallo Andreas!

      Erstmal Danke für deine Fürsorge! 🙂 Ja und Nein.
      JA ich laufe wieder, weil ich die uneingeschränkte Freigabe vom Doc habe und NEIN, es sind natürlich auch „Jogging-TEs“ dabei, aber ich trainiere wieder ganz nach PG, also Plan. Und wie du weisst, bei PG gibt es nur qualitativ hochwertiges für die Beine! 😉 Einzig den letzten 34er habe ich auf Grund von leichter Schwäche seitens Markus am Schluss etwas gekürzt (32), ansonsten geht’s im vollen Galopp weiter Richtung 2:55:xy in Wien.

      Zwei Untersuchungen habe ich noch, aber die nehmen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit keinen Einfluss auf das Training. Ausschließen kann man aber auch das nicht.

      Wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit und Danke nochmals für die Nachfrage!

      LG Christian

  3. Christian, da hast du mich aber geschockt :-((
    (und dich selbst wahrscheinlich noch viel mehr).
    Gut, daß bei den Untersuchungen keine Anormalitäten festgestellt wurden. Andererseits bleibt natürlich die Frage, WARUM hat es dich umgehauen? Drücke dir die Daumen für die weiteren Untersuchungen!
    Sei vorsichtig und verschiebe den Start ins neue Trainingsjahr noch ein wenig.
    ALLES GUTE wünscht
    Andreas.

    1. Freut mich von dir zu lesen!
      Ja Andreas, ich werde vorsichtig sein und auch nichts überstürzten. Ein wenig joggen darf es schon sein, aber auf bescheidenen Niveau!

      Und was ja noch wichtiger ist, ich muss mich für dich und München schonen. 🙂

      Dank dir Andreas!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s