Vertauschte Rollen ! 😉

 

Trainingsintensität:

Bedeutung, Erklärung

EDL … Extensiver Dauerlauf Extensiver Dauerlauf

Trainingseinheit
17 – 19 km extensiver Dauerlauf in 5:18 – 5:00 min/km.

Pulsbereich 119 – 126 oder Athletiktraining.

Anmerkung
Heute die TE von morgen gelaufen, allerdings mit einer kleinen Abkürzung, da meine Leseschwäche zugeschlagen hatte. Ich glaubte 15-17 km gelesen zu haben, daher bei gut 16 km die Bremse gezogen. Auch für mich gilt, wer lesen kann ist klar im Vorteil. 😉

Weiters habe ich nochmalig einen Selbstversuch in Sachen Pulsmessung und Gurt gemacht, um wiederum meinem speziellen Freund und Kollegen vor Augen zu führen, wie sinnhaftig solche Messungen und deren Aussagekraft sind. Es kann sich jeder selbst einen Reim darauf machen (die Werte im Connect sind von mir auf plausible Werte korrigiert, nur die Grafik ist orginal).

Mental, Physisch
Wie schon die Überschrift sagt, es gibt das auch noch, vertauschte Rollen! Ja, kaum zu glauben, aber der iSH und ich haben die Rollen getauscht und das gleich in zweifacher Ausführung. Die erste Gelegenheit nahm der iSH gleich wahr, nachdem ich im Vorfeld beschlossen hatte, den 35er heute nicht zu laufen, da die Zeit einfach zu eng bemessen war, um alles unter einem Hut zu bekommen.

Kaum von zu Hause weg ging’s los. He, warum nicht doch die 35 km? Wenn dich beeilst, dann geht sich das locker aus! Und, überhaupt, glaubst du nicht, dass es in deinem Zustand dringend notwendig wäre, ALLE 35er zu laufen und nicht so einfach zu streichen! Na bravo, jetzt kommt die Masche mit dem schlechten Gewissen! Super, genau so etwas kann ich gebrauchen! Nachdem ich das dann aber in aller Deutlichkeit geklärt hatte, war kurz Ruhe. Aber eben nur kurz.

Glaubst nicht, dass das wichtig wäre, vor allem wenn du dann gleich drauf wieder einen schwänzt, weil dir der Juxwettkampf am 06.01.2013 in München ja wichtiger ist ! Heißt, du musst auch diesen streichen, also nix mit 35 km und Grundlagen für deine 2:55:xy zu schaffen. Kannst du dir das leisten? Buh, ich sags euch, das ist anstrengend, aber irgendwie hat er da meinen inneren Nerv getroffen. Unrichtig ist diese Feststellung ja nicht, denn jetzt keinen 35er und die darauf folgende Woche ebenfalls keinen! Kann ich ir das leisten? Die zynische Frage vom iSH war gar nicht mal so unberechtigt. Kurz und gut, nach einigem Hin- und Her habe ich mich entschlossen, den 15 km Lauf in München zu canceln, den werde ich definitiv nicht laufen. Der 35er ist mir zu diesem Zeitpunkt wichtiger, vor allem weil am Ende des Monats noch Rodgau lauert und da möchte ich ja alle KM laufen und nicht nur 35 km. 😉

Das Training als solches war heute ganz relaxt. Vorgegeben war ein extensiver Lauf zwischen 5:00 und 5:18, aber gewesen ist es ein Zwitter zwischen Regenerativ und Extensiv. Wäre ich rein Extensiv gelaufen, dann wären nochmals ca 10 sec schneller von Nöten gewesen. Und das wollte ich nicht, sonst bekomme ich womöglich noch eine Frühform und zudem Schimpfer vom Lutz, dass ich nicht auf ihn höre! Das wollte ich mir ersparen und daher Handbremse rein und nur mit dem 3. Gang unterwegs. Schadet sicher nicht, ob es etwas bringt, ich denke der Lutz hat da viel Erfahrung, dem glaub ich einfach! 😉

Fazit
Heute mal wieder motivierter unterwegs, mit der Laune kommt auch die Lust. Wobei nach dem Lauf habe ich immer eine kleine Adrenalinausschüttung, denn ich bin immer megafroh wenn ich sie gelaufen bin, auch wenn ich am Beginn alles andere als erfreut war. 🙂

Der iSH hatte heute wieder mal gesiegt, aber im positiven Sinne. Er machte mir ganz schnell klar, dass ich mein Ziel nicht zu locker nehmen soll und nur weil es mir besser passt und ich lieber NUR 15 km in einem Pseudo-Wettkampf bestreiten will, um mein Ego zu befriedigen, anstatt ersthafte 35 km in einem ordentliche Tempo abzuspulen. Ich werde nächste Woche spulen und wie! 😉

Garmin Connect (Link)

Advertisements