Trainingsprotokoll – Tag 40

Letztes Austoben vor Rodgau

Trainingsintensität Bedeutung, Erklärung
IDL … Int. Dauerlauf Intensiver Dauerlauf

Trainingseinheit
Erst 3 x 10 sec Tapping auf der Stelle mit 30 sec Pause.

18 km intensiver Dauerlauf in 4:36 – 4:23 – min/km. Lang und schnell im gleichmäßigen Tempo.

Pulsbereich ab 143 bis 150.

5 x 50 m Testotraining.

Anmerkung
Letzte schnelle Trainingseinheit bevor es am Freitag nach „Good old Germany“ geht. Rodgau ich komme! 🙂

Einstellung LB: Steigung durchgängig 1% (~ HM 200)

Mental, Physisch
Was soll ich sagen? Es war gut, eine sehr gute Trainingseinheit sogar. Das Wochenende hatte ich ohne gröberen Schaden überstanden, weder der 35-er noch die Schlacht am Buffet haben Spuren im Bezug auf meiner Verfassung hinterlassen. 😉

Für mich klares Ziel war, die letzte Montagseinheit mindestens genauso gut abzuspulen, vielleicht sogar etwas zu verbessern, was letztlich auch gelungen ist. Nachdem ich mich recht gut gefühlt hatte war das kein Wunschdenken, sondern ganz klar ein Auftrag. Zumal ja dies mein für diese Wochen letzter Akt in Sachen Tempo sein wird. Heißt soviel wie, die Mittwochseinheit wird ein maximal lockerer Jog, das war’s dann auch schon.

So motiviert läuft es sich natürlich anders, als wenn man im Hinterkopf das Tempostück vom Mittwoch hat.

Lauftechnisch war es, eventuell aus besagtem Grund, keine sehr große Herausforderung. Es war vom Anfang an locker, so wie man(n) (Frau) sich das immer so wünscht, anstrengend natürlich, aber ohne in den roten Bereich einzutauchen. Intensiv halt.

Jetzt gilt mein Fokus den 50 km von Rodgau und den damit verbundenen Treffen mit meinen Laufkollegen vom PG. Wenn ich das Programm vom Lutz und Lars so betrachte, dann kann ich es gar nicht mehr erwarten. Vor allem das Rahmenprogramm, weniger die Aussicht auf die 50 km! 😉

Fazit
Eine sehr gute Trainingseinheit, die ich ambitioniert, aber mit einigen Reserven gelaufen bin. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht notwendig, ganz im Gegenteil. Demnach werde ich ganz genau auf den weiteren Verlauf meiner Entwicklung achten, um nicht in die Gefahr einer zu frühen Form zu kommen. Im März bestzeitfähig zu sein ist nicht mein erklärtes Ziel für das Frühjahr und vor allem nicht in Hinblick auf Wien. 😉

Garmin Connect (Link)

Alternativlink der TE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s