Tempo, genau so wie ich es mag ! 🙂

Trainingsintensität Bedeutung, Erklärung
WHL … Wiederholungslauf Wiederholungslauf

Trainingseinheit

3 * 5000 m Wiederholungsläufe mit 1000 m Trabpause in 4:02 min/km.
Pulsbereich bis 154.

Nur ein kleines bisschen schneller als im letzten Monat. 3 x 50 m Testotraining!!!
Weiterhin den ganzen Monat lang 5 min Ultrabreathe-Training pro Tag.

Anmerkung
Ich weiß nicht warum, aber diese knackigen, schnellen Einheiten, die mag ich besonders gerne. 🙂

Einstellung LB:
Durchgehend 1% Steigung (entspricht ca. 200 HM)

Mental, Physisch

Heute wieder zum normalen Trainingsalltag zurückgekehrt. Nachdem ich gestern gar keine Anzeichen von Knieproblemen hatte, ließ ich es bei den Schontagen bleiben und entschied mich für den normalen Wahnsinn, den Trainingsplan vom PG. Nun gut, ganz so schlimm war es nicht und ich habe dieses harte Training mitlerweilen schon fast lieb gewonnen, denn wenn es mal nicht rund geht, dann fehlt mir schon etwas.

Heute stand die etwas schärfere Variante des Tempotrainings am Programm, statt 18 km Stoff zu geben, durfte ich heute mal die Wiederholungsläufe von 3*5000 m mit 1000 m Trabpause abspulen. Und ich muss sagen, es läuft, es läuft wunderbar. Der erste 5000er ging ganz locker, beim zweiten musste ich mir hinten raus, also den letzten KM etwas mehr Motivation einhauchen, während der letzte dann wieder in gewohnter Manier dahin ging. Die letzte 500 m dann wieder Vollgas (= LB max.), denn die Viagrasprints lasse ich am LB aus.

In Summe ergibt das dann eine ansprechende Zeit, alle 5000er knapp über der 20 min. Marke, folglich sehr zufriedenstellend. Und das alles mit genug Luft nach oben (schneller), das gibt Mut für weitere Taten. 🙂

Fazit

Die bei einigen Kollegen gefürchteten Wiederholungsläufe konnte ich recht locker abspulen, Reserven nicht ausgeschöpft und körperlich top. Knie ohne Befund, also keine Bedenken. 🙂

Garmin Connect (Link)

Alternativlink der TE

Advertisements