Die Anreizgesellschaft

Keiner ist ausgenommen, alle erliegen wir den Reizen

Anreize!

Alle kennen wir dieses Wort, alle behaupte ich, sind wir schon mal diesen erlegen und haben uns zu dem einen oder anderem hinreißen lassen, haben durch diese Anreize besondere Leistungen vollbracht, oder einfach unser Ego aufpoliert. Das gilt auch, oder gerade für den Sport/Sportler für den Läufer im besonderen Maße.

Laufanreize gibt es deren eine Menge.

  • Übergewichtige wollen durch Sport, durch Bewegung, durch das Laufen wieder eine kleinere Kleidungsgröße tragen können
  • Laufanfänger wollen endlich mal 5 km im Stück joggen können
  • Nach den erreichen wären 10 km schon eine tolle Sache
  • Halbmarathon, das wäre so eine Traummarke
  • Warum nicht gleich Marathon, denn dann bin ich der King

Und so weiter und so fort. Steigerungen durch Anreiz geben dem leben doch eine gewisse Würze. Denn der Marathoni, der der schon mal die 42,195 km hinter sich gebracht hat, der ist wahrlich ein King, der weiß was es heißt, sich stundenlang dafür vorzubereiten. Und die meisten bauen dies durch neue Reize, Anreize weiter aus. Die Zeit, ja die Zeit das ist so ein Punkt, der muss verbessert werden, keine Frage. Und schwups, der entsprechende Anreiz ist gesetzt, Das Ziel klar definiert.

Warum schreibe ich das?
Ganz einfach, auch ich, auch wir im Greifclub, unter den Fittichen von Peter Greif sind da ganz und gar davon betroffen. Im positiven Sinn, egal welches Leistungspotential, ganz egal welches Alter.

Ich habe jetzt aus einer Spontanität heraus einen solchen Anreiz gesetzt. Der Anreiz besteht darin, dass zwei Schwälmer Spitzenläufer und Freunde, von mir und meinem Laufziehsohn und Freund Markus zu einem Duell gefordert wurden. Sportsmänner wie sie nun mal sind, haben sie nicht lange gefackelt und die Herausforderung angenommen. 🙂

Genauer gesagt lautet es so:

Lutz und Lars, die Schwälmer Jungs laufen Ende September in Berlin den Berlin Marathon und das mit Sicherheit auf persönliche Bestzeit (PB). Wir, der Markus und ich laufen Anfang Oktober in München den München Marathon und na klar, beide auf PB. Dieses Fernduell ergibt dann eine kumulierte Zeit von Lutz und Lars, bzw. von Markus und mir. Das Zweiergespann, das in Summe die schnellere Zeit erzielt ist somit der große Gewinner.

Wenn man das Leistungspotential genauer betrachtet und die Bestzeiten (alle 2012 erzielt) über die M-Distanz heranzieht, dann ist für Spannung gesorgt und der Ausgang alles Andere als klar.

PB’s:
Lutz (Berlin 2012) – 2:59:42
Lars (Berlin 2012) – 3:13:51
Summe ……………….. 6:13:33

Christian (Wien 2012) – 3:01:00
Markus    (Wien 2012) – 3:11:37
Summe ………………………. 6:12:37

Und egal wie dieses Fernduell auch ausgehen mag, gefeiert wird mit Sicherheit zuerst jeweils in der Ferne und dann im besonderen Maße zusammen bei unserer nächsten Zusammentreffen irgendwo in Europa bei einem Laufevent.

In diesem Sinne, Beine hoch und gesund bleiben !  🙂

ACHTUNG NEUE ASPEKTE HABEN SICH AUFGETAN !!!!
So wie es aussieht bekommt dieses Duell Verstärkung. Ein Zeitenjägerpärchen – im wahrsten Sinne des Wortes Pärchen – ist schon dazugekommen. Katja und Karl stellen sich dieser Herausforderung. Meine Hochachtung an Katja, zeigt von Entschlossenheit und Kämpferwillen. Karl da wirst du dich mächtig anstrengen müssen, um an Katja dran zu bleiben. Aber tröste dich, uns ergeht es nicht anderst. 😉

Unter diesem Link – KANDIDATEN – habe ich auf grund einer Anregung im Blogg noch mögliche Paarungen zusammengestellt. Wäre eine riesen Sache, wenn sich noch welche dranhängen! 🙂

Advertisements

12 thoughts on “Die Anreizgesellschaft

  1. Ich wünsche Euch allen viel Erfolg beim Erreichen der neuen PB … Freue mich auf ein Wiedersehen!

      1. Ich traininere eifrig für meinen ersten M. Heute ist es mir schwer gefallen, war aber auch am Freitag krank. Erster Lauf über 29 km. Uff …
        Lass mal wieder von Dir hören! Und sag Markus nen lieben Gruß!

        1. Hi Nicole!
          Schön von dir zu lesen, dass es nun an die Marathondistanz geht. Ja ja, die langen Läufe haben es in sich, sind aber zwingend nötig und du wirst du daran gewöhnen.:-) Weiterhin viel Erfolg, ich melde mich diese Woche. 🙂

  2. Hab mir mal die möglichen Paarungen angesehehen klar bin dabei muß ich zwar mit Henrik abklären aber geh davon aus das er mit von der Partie ist.

  3. Eine interessante Geschichte, da muss man erstmal drauf kommen, Christian. Nach reiflicher Überlegung werde ich in diesem Herbst nicht mehr auf PB-Angriff gehen. Ich stehe Euch beiden, Markus und Christian, in München zur Unterstützung voll und ganz zur Verfügung. Wie -und eventuell mit wem- ich laufe, werde ich bis dahin sehen. Näheres dazu auf persönlichem Weg.

  4. Na das nenne ich kurzentschlossen, Spitze. Mal sehen wie sich das noch entwickelt.
    So schlecht war Würzburg nun auch nicht. Klar dein Ziel hast du verfehlt, aber da stehst du nicht alleine da, ich war wesentlich weiter entfernt von meinem Ziel als du! 😉
    Wenn ich sehe wie du dich entwickelst, dann …. dann wird’s was in Essen. 🙂

  5. Also ich bin dabei, tolle Idee!
    Ich laufe am 13. Oktober in Essen. Natürlich auch auf Bestzeit, ich muss meine Niederlage in Würzburg rächen.
    Viele Grüße
    Jan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s