P1030410

Hallo Lauffreunde,

nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller Fakten und Risken bin ich nun doch sehr schweren Herzens zu dem Entschluss gekommen, dass ich diesen Herbst ganz der Regeneration und dem Wiederaufbau widmen werde.

Ich merke ganz einfach, dass derzeit einiges nicht so rund läuft wie ich mir das wünsche und erwarte. Mein Körper signalisiert mir unmissverständlich, dass ich etwas mehr auf ihn aufpassen soll. Die derzeitigen unschönen Beschwerden erfordern einfach eine Nachschau. Jetzt über die Stränge zu schlagen wäre gefühlsmäßig nicht sehr ratsam und bringen auch nichts.

Vielmehr werde ich die Herbstzeit dazu nutzen, diesem Problem auf den Zahn zu fühlen, es zu beseitigen versuchen und im Anschluss daran dann den Neuaufbau für 2014 starten.
Diese Entscheidung bedingt, dass ich ALLE meine geplanten Wettkämpfe gecancelt habe. Ich werde aber trotzdem versuchen den Umfang an Laufkilometern ohne Hast und Eile hoch zu halten, um bei Aufnahme des Leistungstrainings eine nicht zu große Kluft aufzuweisen. 😉

Einzige Zielvorgabe die ich aus derzeitiger Sicht habe und die ich versuchen werde umzusetzen, ist das Trainingslager bei Andre‘, mit dem abschließenden Goitschesee-Marathon mit ihm. Aber bis dahin kann sich noch einiges ändern.

Leider ist somit der von mir forcierte und großartig ausgesprochene Vergleich von Markus und mir gegen den Rest der Truppe hinfällig. 😦 Ich werde aber mit Markus bei seinem Münchenauftritt mit dabei sein und ihn und alle anderen Starter der PG-ler tatkräftig unterstützen und anfeuern.
Markus weiß schon Bescheid, sollte sich ein Partner, eventuell Martin, wenn Jörg nicht auf den Zug aufspringt finden, so besteht noch die Chance mit Markus auf das Stockerl zu springen. Sollte Jörg die Herausforderung mit Martin zusammen annehmen, da bin ich mir eben nicht sicher, so hat sich das natürlich erübrigt. Wenn dem so ist, dann wissen wir wenigstens jetzt schon wer die rote Laterne in der Hand hält. 😉

Abschließend bleibt mir nur noch, die Pipi, wie Jörg so treffend formuliert, in meinen Augen zu trocknen, den Mund abzuwischen und den Focus 2014 ins Auge zu fassen.

Macht es inzwischen gut, wir sehen uns! 🙂

Advertisements