Start in eine neue Zeitrechnung

Die Freude am Laufen neu entdecken

Mit dem heutigen Lauf fiel der Startschuss in eine neue Dimension meines Lauflebens. Nichtmehr Stunden, Minuten und Sekunden bestimmen mein Laufvergnügen, sondern vielmehr der Genuss überhaupt diesen Sport ausüben zu können, zu dürfen.

Nach dem gestrigen Gespräch mit meinem Arzt war klar, egal was ist, ich soll, ich muss in meine Laufschuhe schlüpfen und nach vorne schauen. Ich bin dankbar und muss mich glücklich schätzen an solch tollen Arzt gelangt zu sein, der nicht mit Standardmedizin über seinen Patienten drüber galoppieren, sondern bei dem der Patient und die „richtige“ Behandlung oberste Priorität haben.
Seine Aussagen (nicht wörtlich, aber sinngemäß):
Machen sie so weiter, bleiben sie dran, es kann nur besser werden. Gehen sie Laufen, trainieren sie weiter, auch während der VHF-Phase, es kann nichts passieren. Nur ihre Leistungsfähigkeit ist etwas eingeschränkt! Versuchen sie ihr Zufriedenheitslimit zu finden und genießen sie ihren Sport.

Heisst nichts anderes als, vorerst keine OP (Ablation), Medikationen kommt nicht in Frage und sollte ich diese Zufriedenheitslimit nicht finden bzw. meine mentale Belastungsgrenze überschritten werden, dann, ja nur dann reden wir über eine Ablation weiter.

Somit heute meinen seit langer Zeit ersten Run in der frischen Luft gestartet und er war sagenhaft. Ich könnte Bäume ausreißen, die Welt umarmen. Heisst aber auch, ich brauche Ziele. Und das Ziel  lautet, ich will wieder am Start eines Marathons stehen. Nicht morgen, oder übermorgen, aber im Herbst werde ich mir einen schönen Run aussuchen (Gardasee, Florenz, …?) und diesen im Genusstempo abspulen. Ergeht es mir während dieser Vorbereitung gut, dann wird er etwas schneller ausfallen, wenn dem nicht so ist, dann eben entsprechend langsamer.

Wie hat Martin es genannt, Joy of running. Ja, damit kann ich mich anfreunden! 🙂

PS:
Andre mein Freund, behalte die Möglichkeit eines Besuches von mir im Mai im Auge. Wenn es klappt, dann denke ich, könnte ich mich doch für einen HM oder 10er überreden und euch auf die Beine schauen! 😉 Werde dies aber erst sehr kurzfristig entscheiden. Bitte dafür bei dir um Nachsicht und Entschuldigung. 🙂

Advertisements

5 thoughts on “Start in eine neue Zeitrechnung

  1. …wir alle werden dich im Auge behalten. Und solltest du zu schnell zu den leichtesten Tretern zurückgreifen um Tempo zu verschärfen werden wir dich notfalls auch mal ausbremsen. Wegen des Goitzsche Marathons brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Wenn nichts mehr geht, stelle ich dir mein Bett zur Verfügung und ich schlafe mit Annett im Zelt 🙂

  2. Lieber Christian,

    das sind gute Nachrichten, da freut mich für dich. Laufe. Dein Blog heißt doch Born2run. Und es wäre schön, dich Anfang Mai vielleicht zu sehen, ich bin dabei.

    LG Martin K.

    1. Martin, wenn ich das auf die Reihe bringen würde, dann wäre das für mich wie Weihnachten und Neujahr an einem Tag!!!

      Würde mich ungemein freuen, dich und auch alle anderen wieder zu sehen und mit euch zu feiern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s