2015 – Ein Jahr voller Zuversicht

Jetzt ist es so weit, jetzt will ich es wissen und herausfinden wohin mich meine Laufreise noch führen mag. Zurückblicken will ich bewusst nicht, denn da gibt es nicht wirklich etwas zum Thema Laufen zu sagen. Mein Blick richtet sich ganz nach vorne aus und ist ganz positiv ausgerichtet.

Der Blick in das Jahr 2015 hinein offenbart mir doch einige Herausforderungen. Vorgenommen habe ich mir ja schon wieder einiges. Das Ziel, den VCM 2015 zu bestehen, dem hat sich schon wieder eine Vision hinzugesellt, die mich sogar ein klein wenig erschrecken lässt. Aber ich bin nun mal irgendwie komisch gepolt und auch ein klein wenig „crazy“. Dort will ich nicht nur ankommen, so wie ich das eigentlich in meiner megaschlechten Phase als Wunsch und Traumziel gesehen habe, sondern da wachsen schon wieder einige Äste in den Himmel.

Im Anschluss daran werde ich einen für mich komplett neuen Weg einschlagen, Trailrun, Crossrun, oder wie wir sagen, Berglaufen. Da ich mit meinen Ressourcen haushalten muss, gibts diese Variante erst im Spätsommer, Ende August. Der Bewerb ist kein anderer als der über die Grenzen hinaus bekannte „Karwendellauf„. 🙂 Dies wird für mich doch eine gewaltige Herausforderung, da ich mit solcher Art von Laufen noch nie auf du und du war. Jetzt muss ich es Lieben lernen und ich denke, das lässt sich machen. Zudem wird mich mein deutscher Freund und Wegbegleiter im Marathon, der Legendäre Langsamjogger Alex, genannt Saubohne bei diesem Abenteuer begleiten. Das wird ein Event, von dem bekomme ich jetzt schon eine Gänsehaut wenn ich nur daran denke. 🙂

Wie sich dann der Herbst gestalten wird, das lasse ich mir noch offen. Vielleicht lege ich noch einen Geburtstagsrun ein, aber das steht noch in den Sternen.

So, nun gilt es sich auf das nächste Ziel zu fokussieren und das wird so oder anders schwer genug. Derzeit bin ich im Krieg mit meinem iSH, bei dem jede Schlacht einen ungewissen Ausgang hat.

Advertisements

3 thoughts on “2015 – Ein Jahr voller Zuversicht

  1. Unglaublich Christian. Der Gewinn der Fußballweltmeisterschaft (gleich kommt der Film) war der Zeitpunkt als deine O.P. sein glückliches Ende nahm. Jetzt bist du schon wieder im Lauffieber. Gerne würde ich euch im August begleiten, leider bin ich da schon in Frankreich und Irland unterwegs. Das gute Schlachtende wird euer sein. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s