Und das heisst Berlin oder Frankfurt

Ja man(n) kommt in die Jahre, braucht mehr Zeit für Regeneration und die Zielsetzungen müssen neu überdacht werden. War es bis vor garnicht so langer Zeit noch die Hatz zu einer neuen Bestzeit, so muss man akzeptieren, dass mit zunehmendem Alter dies immer schwerer bzw. unmöglich wird. Nun gut, aber von sauguten Zeiten darf man trotzdem träumen und daran glauben und festhalten. Und genau das mache ich nun.

Jetzt wird vielleicht der Eine oder Andere denken, Berlin/Frankfurt? Jetzt schon darüber nachdenken, ist das nicht etwas früh? Vor allem, Frankfurt, der war ja noch garnicht! Nein sag ich mal, denn wenn ich an einen Marathon teilnehme, so will das auch entsprechend vorbereitet sein. Speziell wenn ich noch mit der zu laufenden Zeit geizen will. 😉

Mit der Zeit geizen heisst soviel wie, mal schauen was der alte Körper noch so drauf hat. Angespornt durch die recht pasable Leistung beim heurigen VCM, den ich ohne wirklich gezielten Training ganz locker und entspannt in einer 3:21 joggen konnte. Was liegt da näher als es nochmals, wieder einmal zu versuchen. Das Zeitziel zum jetztigen Zeitpunkt zu fixieren, das wäre etwas zu verwegen, aber es soll auf alle Fälle deutlich besser sein als das beim heurigen VCM. 🙂

Die Zeit davor, die Vorbereitung sozusagen, über die werde ich wieder ausführlicher berichten. Wird sicher eine spannende Angelegenheit und wie ich denke auch eine gewaltige Herausforderung, denn wer mich kennt, der weiß, dass ich solche Vorhaben sehr konsequent plane und durchziehe. Und in Berlin oder Frankfurt heisst es dann, ALLES oder NIX. 😉

Advertisements