Nachdem ich letzte Woche meine Vorbereitung für den Herbst eingeleitet hatte, folgt nun die Fortsetzung.

Letzten Montag wurde das etwas strukturiertere Training wieder aufgenommen und Grundlagen stehen auf dem Speiseplan. Heisst wiederum, es waren nicht all zu viel an aufregenden TE’s zu erwarten. Dienstag und Mittwoch wurden gefüllt mit lockeren kurzen Mittagsläufen, Donnerstag war Pause und Freitag ging wieder mit meinem Freund Markus auf unsere Wochenendeinleitungsrunde. Alles im lockeren Schritt.

Freitags-TE
TE02_2016

Samstag sollte es wieder um einige Kilometer weiter gehen. Für den Anfang hatte ich so 20km eingeplant. Möchte meinen etwas erschlafften Body erst mal wieder an eine regelmäßige längere Belastung gewöhnen. Der ist ja schon gefühlt ewig nur herumgelegen, sozusagen auf der faulen Haut gelegen. Und bis Frankfurt sollten es doch einige 35km Runs werden, wenn geht nicht auf dem Zahnfleisch. 😉
Nun ja, Samstag morgens war das Wetter nicht wirklich einladend. Aber was soll’s, erstmal draussen wird es dann schon besser. So war es auch, eigendlich bestes Wetter.

Samstag-TE
TE03_2016

Einziger Wehrmutstropfen ist derzeit mein rechter Fuß, der anfangs, so 1-2km lang am Achillessehnenansatz schmerzt. Echt lästig. Ansonsten lief es so easy, dass ich einige km mehr abgespult habe. Wenn nicht die Zeit geträngt hätte, so wären es vermutlich noch ein paar mehr geworden. 🙂 Und das Schöne dabei, je länger es dauerte desto flotte wurde es.

In Summe eine ganz akzeptable Woche.

Advertisements