Zur Abwechslung mal ein Wettkampf

Die Basis muss passen

Grundlagen, ein derzeit ungeliebtes Wort. Muss mich doch immer wieder stark motivieren, noch dazu wo es mich in der Hüfte aus unbekannter Ursache so ziemlich nervt. Keine Ahnung was da abgeht, ist voll ätzend und schmerzhaft. Nicht während der TE, aber zu Beginn und vor allem dann in den nachfolgenden Stunden. Echt nervig und es macht wenig Freude. Der Doc kommt erst am 5.9. wieder aus dem Urlaub, bis dahin muss ich mit der ungewissen Ursache leben.

Nichts desto trotz versuche ich so halbwegs über die Runden zu kommen und den auferlegten Plan umzusetzen. Heisst 4-5x die Woche mehr oder weniger schnell/weit zu Joggen. Bis jetzt waren es seit meinem letzten Beitrag eher 2016-08-16_143054magere 231km. Aber es wird, ich bemühe mich.
Und damit das etwas leichter geht, habe ich kurzerhand statt die 35km eben zu laufen, mich für 21km Trail entschieden. Der Ganghofertrail in der Leutasch

kam da genau richtig. Viel wunderbare Gegend, viel Gelände, Wald, Wiesen, Höhenmeter und wenig Asphalt.

Mit von der Partie war mein
Ganghofertrail 2016-08-15 um 14.08.24special Friend Markus. Wie immer ein toller Laufpartner, eben ein special Friend. 🙂

Der Ganghofertrail ist ein Landschafts-/Geländelauf

mit toller Kullisse und einigen Hm. Veranstaltung und Organisation waren wie immer sehr gut, sowie die diesjährige Teilnehmerzahl von ca. 600 Läufern recht erfreulich.

Da ich diesen WK als Trainingsersatz angesehen habe und weit weg vom reinen WK-Modus war, ist es umso erfreulicher, dass auch da noch einigermaßen Vernünftiges dabei rausgekommen war. Erfreulich insofern, als dass ich mich in meiner Altersklasse zwar als 3. Platzierter, jedoch zeitgleich mit dem 2. Platzierten, einem schweizer Läufer, einreihen konnte. Warum das so ist weiß ich nicht, ist aber auch schnurzegal.
Wenn man zudem auch noch weiß, dass ich ihn die letzten ca. 7km mobilisiert, animiert, angetrieben habe, dabei mein eigenes Tempo drosselte, dann war das finde ich ganz ok. 🙂 Ein, zwei Minuten wären da eventuell schon noch drin gewesen, hätte aber sowieso für Platz 1 nicht gereicht. Der war einfach als erfahrener Bergläufer nicht zu erwischen. Das macht jedoch nichts, der Spaß war es allemal wert und der gemeinsame Einlauf mit meiner schweizer Begleitung echt toll.

Ab Mitte der Woche werde ich meine lädierte Hüfte etwas aus dem Fokus nehmen, denn es steht eine Woche Segelurlaub an. 🙂

Wünsche euch noch eine traningsintensive, verletzungsfreie Zeit und melde mich wieder sobald es was zu berichten gibt.

 

 

Advertisements

4 thoughts on “Zur Abwechslung mal ein Wettkampf

  1. Hallo Christian, gute Besserung mit der Hüfte ! Verdreifache mal Deinen Omega 3 und Vitamin E Input. Du wirst sehen, dass das Wunder wirkt! Viel Spaß beim Segeln.

    1. Hi Martin,
      danke für den Ratschlag. Denke aber, dass ich da schon maximal unterwegs bin (nach Strunz, nicht nach Standardmedizin). 😉 Ich vermute fast, dass es entweder ein Band oder ein Nerv ist, der da mir das Leben nicht einfacher macht. Aber du weisst ja, ich habe eine hohe Schmerztoleranz. Jedoch abklären muss ich es allemal lassen!

      Jetzt habe ich ja eine Woche Zeit das ohne Laufkilometer zu beobachten.

      Danke, hoffe auf gute Windverhältnisse, dann kommt richtig Spaß auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s