Vorbei mit dem süßen Nichtstun

Nachdem ich jetzt meine letzte längere trainingsfreie Zeit unter Segel


bei Wind und Wetter genossen habe, drückt nun, in Hinblick auf Frankfurt, ganz schön heftig der Schuh. Das megamäßig schlechte Gewissen heizt mir nun ein. Nun sind Taten (Daten) gefragt. Diese Woche wird wieder etwas an Fahrt aufgenommen, um dann nächste Woche durchstarten zu können.

Ist auch mehr als notwendig, um nicht auf der Strecke liegen zu bleiben. Ich darf erst gar nicht daran denken, dass ich mir auch noch zeitlich (letztmalig) etwas vorgenommen habe. Zwar in einem „normal trainierten Zustand“ nicht unbedingt das Ding, aber wenn man so lasch unterwegs ist und denkt, das wird schon gehen, dann bekommt man (ich) in diesem Stadium ganz schön das Muffensaussen.

Jammern gilt jetzt aber nicht, sondern den Allerwertesten zusammenkneifen und rein ins Vergnügen! 😉

Advertisements