Die Entscheidung ist gefallen

Leider nicht ganz so wie ich das geplant und erhofft hatte.

Advertisements

Herbstzeit ist Auszeit

Hallo Lauffreunde, nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller Fakten und Risken bin ich nun doch sehr schweren Herzens zu dem Entschluss gekommen, dass ich diesen Herbst ganz der Regeneration und dem Wiederaufbau widmen werde. Ich merke ganz einfach, dass derzeit einiges nicht so rund läuft wie ich mir das wünsche und erwarte. Mein Körper signalisiert … Continue reading Herbstzeit ist Auszeit

Würzburg steht in den Sternen!

Das ist NICHT mein Frühjahr! 😦 So Jungs, nun sitze ich da und könnte weinen. Ja weinen, denn seid dem frühen Nachmittag fröstelt es mich, ein leichter Kopfschmerz stellte sich ein und der nun schon obligate Durchfall ist auch zur Stelle! 😦 Warum, wieso? Keine Ahnung, nur soviel, heute habe ich kein Chilli und kein … Continue reading Würzburg steht in den Sternen!

Es lässt nicht locker!

Kaum steht die Ampel auf grün, schon .. werde ich wieder zu einer Zwangspause verdonnert. 😦 Ja, nach dem Freitags-30er mit Markus sah alles recht rosig aus, aber ab der darauffolgenden Nacht war recht rasch klar, jetzt wird mein Vorwärtsdrang schon wieder zumindest ein wenig eingebremst. Ein fetter Schnupfen, der sich mitlerweilen in Richtung Hals … Continue reading Es lässt nicht locker!

100% gibt es nicht, …

...aber 99% reichen mir auch! Nach meinem Marathon im Gesundheitswesen, kann jetzt endgültig Entwarnung gegeben werden. Alle nur erdenklichen Untersuchungen (nur mehr ein Herzkatheter wäre offen) waren positiv, also alles Bestens. Ich habe die uneingeschränkte Freigabe aller mich behandelnder bzw. untersuchender Ärzte! Das gibt natürlich wieder Auftrieb, wenn auch der Kopf noch nicht so richtig … Continue reading 100% gibt es nicht, …

Nun ja, …

... wie sieht's aus? Nachdem ich nach meinem nicht sehr erfreulichen Niedergang vor fast 3 Wochen alle nur erdenklichen Checks, auch jene, die ich als sehr kritisch weil womöglich existenzbedrohend (Kipptischlabor) ansehe, über mich ergehen habe lassen, finde ich schön langsam wieder Boden unter den Füssen. Ja so einfach ist das nicht, man denkt da … Continue reading Nun ja, …

Es ist zum Weinen!

Mann, oh Mann, was wäre da alles möglich gewesen! Heute doch nochmals etwas Tempo ins Spiel gebracht und die lange Treppe angegangen. Vorgenommen habe ich mir eine 4:30, denn das wäre mein geplantes Tempo für Frankfurt (unter der Voraussetzung, dass kein weiterer Rückschlag kommt). Dass es dann aber doch etwas anders, etwas schneller wurde, ist … Continue reading Es ist zum Weinen!